Ausbildung zum geprüften Brot Sommelière bestanden

Andreas Seßelberg welcher 2008 die Bäckerei Seßelberg mit seiner Frau Rita Seßelberg, von seinen Eltern übernommen hat und heute erfolgreich 12 Fachgeschäfte in der gesamten Südlichen Region von Ostholstein betreibt, hat die Ausbildung zum geprüften Brot Sommelière an der Bundesakademie in Weinheim erfolgreich absolviert.

Andreas Seßelberg ist seit 25 Jahren Bäckermeister
und Betriebswirt des Handwerkes.

Andreas Seßelberg

Es gibt insgesamt nur 72 Geprüfte Brot-Sommeliers: 67 in Deutschland, 3 in Österreich, 1 in Südtirol (Italien) und nun auch 1 Brot-Sommelier in der Schweiz. Derzeit kommt 1 Brotsommelier auf 4 Landkreise oder 1,22 Mio. Deutsche. Die einjährige Prüfung endet mit einer schriftlichen, mündlichen und auch praktischen Prüfung. Das die Ausbildung sehr anspruchsvoll ist zeigt sich daran, dass rund ein Viertel der Teilnehmer die Ausbildung vorzeitig beendet oder die Prüfung nicht im ersten Anlauf besteht.

Ausbildung und Prüfungen zum Geprüften Brot-Sommelier bzw. zur Geprüften Brot-Sommelière erfolgen stets berufsbegleitend und in einen Zeitraum von einem Jahr, in der Regel von Januar bis November.

In acht Präsenzmodulen zu je drei Tagen sowie in intensiven Arbeits- und Lernphasen zuhause gilt es in dieser Zeit, „alles über Brot“ zu erlernen sowie besondere sensorische Fähigkeiten zu entwickeln. Während der Präsenzphasen in Weinheim vermitteln hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Praxis neuste Kenntnisse, z. B. aus folgenden Bereichen: Brothistorie, Brotkultur, Brauchtum mit Brot, Brot in Religion und Kunst, Bedeutung des Brotes für die menschliche Ernährung, regionale Brotspezialitäten aus Deutschland, Brotsorten aus anderen Ländern und Kontinenten, Faktoren für Frischhaltung und Haltbarkeit, Qualitätsfaktoren für Brot und ihre Bestimmung, optimale „Food-Pairings“ (Welche Brotsorte passt zu welchem Getränk, welcher Speise, welchem Anlass?) sowie aktuelle Marktzahlen zum Brotkonsum.

Urkunde Brot Sommelier

Ein Schwerpunkt ist auch die Bewertung, Präsentation und Beschreibung von Brotspezialitäten gegenüber Kunden und Medien sowie die Vermittlung besonderer sensorischer Fähigkeiten. In einer Projektarbeit müssen die Absolventen einen Teilaspekt in aller Tiefe untersuchen und dabei neues Wissen zum Thema Brot schaffen. Ein Brotsommelier versteht sich als „Brot-Botschafter“ für handwerkliches Brot, in aktiver Kommunikation zum Kunden. Er kennt Fakten zur Geschichte des Brotbackens und zu den wichtigsten deutschen, europäischen und weltweiten Brotsorten. Außerdem hat er sich besondere sensorische Fähigkeiten angeeignet, kann feinste geschmackliche Nuancen unterscheiden und Riechen, sowie Genussbeschreibungen zu den verschiedenen Broten vermitteln Degustation Empfehlungen geben.

Zurück