Vakuumkonditionierung 2020

Das Herzstück einer Bäckerei ist die Produktion. Um unseren Kunden jeden Tag spitzen Qualitätsprodukte anbieten zu können, optimieren wir stetig Arbeitsabläufe. Aus diesem Grund entschieden wir uns im Frühjahr 2020 eine Vakuumkonditionierung einzusetzen. Die Umsetzung entpuppte sich als großes Projekt für uns.

Das Projekt sieht die Installation einer Vakuumkonditionierungsanlage vor. Diese ersetzt im klassischen Herstellungsprozess von Brötchen den Schockfroster und ermöglichst es, den gesamten Herstellungsprozess umweltfreundlicher zu gestalten, da Brötchen und Backwaren nun in der Backstube energieeffizient gebacken werden können. Im Vergleich zur konventionellen Herstellung von Backwaren ist es nicht notwendig die feritg- oder halbgebackenen Backwaren zu kühlen.
Unsere Vakuumkonditionierung wird mithilfe der Europäischen Union – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Teig zum backen

Qualität für Ihren Genuss

Seit der Gründung in 1985 werden nicht nur die Einheimischen mit vielfältigen Backwaren versorgt – sondern auch die Touristen, die jährlich das wunderschöne Ostholstein besuchen.
Von einer kleinen Bäckerei mit nur einer Filiale und einer handvoll Mitarbeiter hat sich das Unternehmen zu einem mittelständischen Betrieb entwickelt: Die Produktionsstätte wurde mehrfach vergrößert und die Verkaufsstandorte sind auf 12 Filialen herangewachsen. Unsere rund 100 Mitarbeiter versorgen Backwarenliebhaber tagtäglich frisch aufs Neue.

Backen nach Tradition

Die Produktion der Bäckerei Seßelberg gliedert sich in die drei Bereiche Bäckerei, Konditorei und Snack. Bei der Herstellung aller Backwaren legen wir großen Wert auf qualitativ hochwertige Rohstoffe. In diesem Zuge versuchen wir mit so vielen regionalen (Schleswig-Holstein) Rohstoffen wie möglich zu arbeiten. Mithilfe der regionalen Rohstoffe sollen sowohl die Heimatverbundenheit der Bäckerei Seßelberg zum Ausdruck, als auch unseren Kunden echtes Bäckerhandwerk geschmacklich näher gebracht werden.

Ganz besonders am Herzen liegen uns die „Handarbeit“ und das „Backen nach Tradition“. Uns kommen keine Fertigprodukte, Fertigmischungen oder ähnliches in die Produktion. Aus dieser Überzeugung heraus ist die Bäckerei Seßelberg Mitbegründer des Traditionsbäckervereins aus Schleswig-Holstein. Bäckereien, die diesem Verein angehören verpflichten sich dazu sämtliche Richtlinien für eine traditionelle, eigene und hochwertige Produktion einzuhalten.

Zusammen mit 16 anderen Bäckern rief Andreas Seßelberg den traditionellen Verein im Jahr 2012 ins Leben, um sich von starken Konkurrenten, wie Discountern klar abgrenzen zu können. Mit dem Siegel „Traditionsbäcker - Qualität aus Schleswig- Holstein" zertifizierte Bäckereibetriebe verpflichten sich bei Brot und Brötchen zur Einhaltung folgender Kriterien:

  • keine Tiefkühlfertigprodukte und -teiglinge
  • kein Einsatz von industriellen Vor- und Fertigmischungen
  • keine künstlichen Farb- und Konservierungsstoffe
  • keine industriellen Flüssigsauer- und Teigsäuerungsmittel
  • Verwendung von hauseigenen Vor- und Sauerteigen
  • regelmäßige Teilnahme an Brot- und Brötchen-Qualitätsprüfungen
Brot backen nach Tradition
Brot backen nach Tradition Logo

Das Siegel wird vergeben vom Verein der Traditionsbäcker Schleswig-Holstein. Die Zertifizierung erfolgt durch unabhängige Prüfer und wird einmal jährlich überprüft.

Produktion der Bäckerei Seßelberg

Andreas Seßelberg erlangte 1984 die Mittlere Reife an der Neustädter Jacob-Lienau-Schule. Danach folgte eine Bäckerausbildung in Eutin.

Die Begeisterung seiner Mutter ist dafür nicht wirklich da gewesen. Sie wollte, dass Andreas Seßelberg Schornsteinfeger wird. Warum weiß Andreas Seßelberg selbst nicht genau. Eventuell lag es daran, dass der Vater ( berufstätig als Bäcker ) die "Vorzüge" der Arbeitszeiten als Bäcker hatte oder immer ganz weiß in den Feierabend ging und so nach Hause kam.

1984 übernahmen die Eltern eine Bäckerei in Neustadt in Holstein und legten somit auch den Grundstein für Andreas Seßelberg. Da ist es nicht verwunderlich, dass Andreas Seßelberg seinen Beruflichen Weg als vorgezeichnet beschreibt. 1993 erlangte er seinen Meister und übernahm Anfang 2008 den Familienbetrieb seiner Eltern.

Andreas Seßelberg sagt dazu „Ich habe selbstständiges Arbeiten und das Führen von Mitarbeitern gelernt und wollte etwas gestalten“.

Heute ist er der erste Brot-Sommelier in Ostholstein.